Niederländisch-deutsches Kunstprojekt –
LYRIK / HOCHDRUCK / KOMPOSITION
Anlässlich des Gastauftrittes der Niederlande auf der Leipziger Buchmesse setzen sich 8 KünstlerInnen mit den Gedichten von Peter van Lier auseinander – es entstehen aktuell Holz- und Linolschnitte sowie ein Künstlerbuch von: Inez Odijk (Rotterdam), Jacomijn den Engelsen (Breda), B.C. Epker (Leeuwarden), Hanneke van der Hoeven (Amsterdam/Berlin), Eleonora Damme (Halle), Andrea Lange (Kemberg) sowie Gabriele Sperlich und Susann Hoch von hochdruckpartner.
Peter van Lier (Marrum) wird zur Eröffnung aus seinen Gedichten lesen. Der Komponist Cees Hiep (Holwert) komponierte in Zusammenarbeit mit ihm ein Musikstück für Cembalo (Aufführung: Ermis Theodorakis, Leipzig) und Stimme, das zur Uraufführung kommt.
Vernissage der Grafikausstellung mit Lesung und Konzert findet am Freitag, dem 22. März 2024 um 19 Uhr in der Galerie von Hochdruckpartner in Leipzig statt. (Konzertbeginn 19.45 Uhr)
Das Projekt wird von der Botschaft des Königreichs der Niederlande, dem Letterenfonds der Niederlande sowie von „Leeuwarden – UNESCO City of Literature“ gefördert.

Zur Programmübersicht „alles außer flach“ geht es hier.

Die Präsentation des Original-Hochdruckgrafik-Kalenders 2024 findet am Samstag, 14.10.2023 um 17 Uhr in der Galerie statt. Bestellungen werden gern entgegengenommen.

Jens Schubert: «Seltene Erden»
Unsere neue Ausstellung widmet sich den druckgrafischen Experimenten von Jens Schubert: Wir zeigen Linoldrucke aus den Jahren 2009–2016 und ganz neue Clichédrucke von 2023.
Typisch für seine Linoldrucke ist das Pendeln zwischen einer symbolistisch bzw. mystisch inspirierten Figürlichkeit und abstrakten Arrangements und Mustern. Die Drucke – ob im kleinen oder großen Format – sind dabei ausschließlich Unikate.
Für die Clichédrucke hat der Künstler nun malerische Arbeiten zurück in die Druckgrafik übersetzt – mit gestalterischen Mitteln von Verfremdung und Überlagerung.

Ausstellungsdauer: 2.12.2023–9.3.2024
Öffnungszeiten: Mi–Fr 14–18 Uhr / Sa 12–17 Uhr

Über das Projekt „RevierWechsel II“ ist eine Dokumentation erschienen. Texte und Fotos vom Arbeitstreffen im August 2022, von der anschließenden Ausstellung sowie den beiden Konzerten werden von einer Serie Karten im A5-Format mit Abbildungen entstandener Hochdrucke komplettiert. Erhältlich bei hochdruckpartner.

Einen Einblick in das Arbeitstreffen gibt darüber hinaus der Projektfilm.

Wir danken nochmals allen Mitwirkenden!

Das Projekt wurde ermöglicht durch folgende Fördermittelgeber:

 

Ein intensives Arbeitstreffen vom 8. bis 17. August liegt hinter uns. Die beteiligten Künstler/innen und Komponist/innen aus den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland setzten sich dabei auf sehr unterschiedliche Weise mit dem Schaffen des Ausnahmekünstlers Iannis Xenakis (1922–2001) auseinander. Dabei konnte man ihnen sowohl im Museum für Druckkunst Leipzig als auch in der Galerie von hochdruckpartner über die Schulter schauen. Es entstanden sowohl Serien als auch Einzeldrucke im Hochdruck, auf deren Präsentation man gespannt sein darf.>

Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung und zwei Konzerten in der Galerie von hochdruckpartner und im Projektort 4D des Bundes Bildender Künstler Leipzig e.V. der Öffentlichkeit präsentiert. Ausstellungseröffnung mit Konzert 1 findet am 04.11. um 19 Uhr statt, das Konzert 2 am 18.11.2022 um 20 Uhr.

Merken Sie sich gern schon Ihren Besuch vor!

Das Projekt ist ein Kooperationsprojekt von hochdruckpartner/Galerie+Werkstatt mit dem Museum für Druckkunst Leipzig, dem Bund Bildender Künstler Leipzig e.V. und dem Musik Projekt Sachsen e.V.

Für die Projektförderung ist der Botschaft des Königreichs der Niederlande in Deutschland, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen sowie dem Kulturamt der Stadt Leipzig zu danken.

Vom 8. bis 17. August treffen sich Künstler/innen und Komponist/innen aus den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland zum interdisziplinären Arbeitstreffen „RevierWechsel II“. Erwartet werden die Grafiker/innen Inez Odijk, Jacomijn den Engelsen und Aafke Ytsma aus den Niederlanden, Christa Rogger und Albert Mauerhofer aus der Schweiz sowie Anna Arnskötter, Nadine Respondek, Brian Curling und Lothar Seruset aus Deutschland. Von Seiten der Komponist/innen haben bereits Cees Hiep und Joke Kegel aus den Niederlanden ihr Kommen zugesagt.

Thematisch wird es bei diesem „RevierWechsel“ um die kreative Auseinandersetzung mit dem Schaffen des Ausnahmekünstlers Iannis Xenakis (1922–2001) in Form einer Impuls gebenden Zusammenarbeit von Grafiker/innen und Komponist/innen gehen. Sich dabei wechselseitig aufeinander einzulassen und experimentelle Formen des kreativen Miteinanders zu erproben, bestimmt die Vorhaben der teilnehmenden Künstler/innen.

Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung und zwei Konzerten in der Galerie von hochdruckpartner und im Projektort 4D des Bundes Bildender Künstler Leipzig e.V. der Öffentlichkeit präsentiert. Ausstellungseröffnung mit Konzert 1 ist am 04.11. geplant, das Konzert 2 am 18.11.2022.

Während des Arbeitstreffens, das zeitgleich bei hochdruckpartner und im Museum für Druckkunst stattfindet, gibt es mehrfach die Möglichkeit, den Künstler/innen direkt bei ihrer Arbeit zu begegnen: So am Samstag, dem 13.08. von 10 bis 17 Uhr in der Galerie+Werkstatt von hochdruckpartner und am Sonntag, dem 14.08. von 11 bis 17 Uhr im Museum für Druckkunst Leipzig. Ebenda findet am 14.08. von 10.30 bis 14 Uhr ein Druckangebot für die ganze Familie mit der niederländischen Künstlerin Aafke Ytsma statt. (Nähere Infos auf der Website des Museums für Druckkunst).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Projekt ist ein Kooperationsprojekt von hochdruckpartner/Galerie+Werkstatt mit dem Museum für Druckkunst Leipzig, dem Bund Bildender Künstler Leipzig e.V. und dem Musik Projekt Sachsen e.V.

Für die Projektförderung ist der Botschaft des Königreichs der Niederlande in Deutschland, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen sowie dem Kulturamt der Stadt Leipzig zu danken.

Mit großer Betroffenheit haben wir erfahren, dass unser Künstlerkollege AKOS NOVAKY verstorben ist. Wir haben Akos als Künstler unserer Galerie und darüber hinaus außerordentlich geschätzt. Seine Werke waren in zahlreichen Ausstellungen in unserer Galerie zu sehen. Zudem war seine künstlerische Mitwirkung bei gemeinsamen Projekten wie bspw. in Kooperation mit dem Musik Projekt Sachsen e.V. wesentlich bereichernd und inspirierend!

Wir werden Akos vermissen!

Allen Freundinnen und Freunden unserer Galerie+Werkstatt wünschen wir ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.


Hier stellen wir unsere „Grafik des Monats“ vor – natürlich ein Hochdruck. Dabei kann es sich um ein besonderes Blatt aus einer aktuellen Ausstellung oder aus dem Kommissionsbestand handeln.

Unter professioneller fachlicher Anleitung werden in individueller Abstimmung mit jedem Teilnehmer Grundlagen und/oder weiterführende Kenntnisse im Hochdruck (Holz- und Linolschnitt, Material-, Stempel- oder Schablonendruck) vermittelt.